Der Opel P2 Schnell Lieferwagen im Hinterhof

Digitales Modellauto Opel | hahlmodelle.de | 3 Opel Rekord P2 Schnell Lieferwagen vor Kulisse

Einführung

Nach dem ersten Versuch mit den drei Admiral Cabriolets mittels gerenderter Kulissen Modellautos etwas in Szene zu setzen arbeitete ich einige Monate in dieser Richtung weiter, war aber nie wirklich zufrieden mit den Ergebnissen. Einige fast fertige Projekte stellte ich schon vor dem Abschluss wieder ein, weil mich das grundlegende Setup schon während der Arbeit daran nicht mehr überzeugen konnte – einige Beispiele davon finden sich am Ende dieses Artikels.

Ein Bild ist dann aber doch noch halbwegs gelungen, und dessen Entstehung zeige ich hier in Kurzform – es handelt sich um einen „Opel P2 Schnell Lieferwagen“ (Basis Opel Rekord P2), der im Hof eines kleineren Gewerbebetriebes steht. Das ganze Bild soll die Atmosphäre der frühen Sechziger Jahre wiedergeben.

Das Bild

Modellauto Opel | hahlmodelle.de

Der Opel P2 Schnell Lieferwagen

Das Bild zum Modell liegt bereits vor, es ist in dieser Form auch im Artikel zum Modell zu finden. Da in EEP (Beschreibung dazu s. „Drei Admiral Cabriolets“ viele Möglichkeiten bestehen durch Lichtsetzung und Kameraposition die Kulisse genau so zu drehen und auszuleuchten, dass es zum Modell passt, kann also das bereits existierende Foto weiterverwendet werden.

Das Kulissenbild

Digitales Modellauto Opel | hahlmodelle.de | Der Gewerbehof

Der Gewerbehof – erstellt in EEP

Ein kleiner Gewerbehof, den sich mehrere Betriebe teilen, bildet die Kulisse. Vor einer Garage steht der geparkte Kastenwagen – ganz so, als ob der Fahrer schnell noch einmal ins Haus gegangen wäre. Die Farben des Bildes aus EEP werden später in der Bildbearbeitung noch angepasst,

Ab in die digitale Werkstatt

P2 Kastenwagen - Freigestellt

P2 Kastenwagen – Freigestellt

Der erste Schritt ist bei mir immer das Freistellen der Fahrzeuge. Auch bei diesem Bild sollte recht exakt gearbeitet werden, damit das Modell später nicht durch unschöne weiße Blitzer an den Kanten oder irgendwelche Ecken auffällt. Parallel zum Freistellen des Fahrzeuges werden auch hier wieder die Fensterscheiben als Masken erstellt, damit später dort das Hintergrundmotiv durchscheinen kann. Wenn wie im vorliegenden Beispiel der Hintergrund nahezu einfarbig ist und zum Modell ein gutes Kontrastverhältnis (Helligkeit und/oder Farbe) aufweist, dann erleichtert das das Freistellen natürlich enorm. Im Photoshop sieht das anschließend dann so aus, wie nebenstehend abgebildet.

P2 Kastenwagen - Fahrzeug und Hintergrund passend skaliert und vorläufiger Schatten gemalt

P2 Kastenwagen – Fahrzeug und Hintergrund passend skaliert und vorläufiger Schatten gemalt

Nun kann die erste „Stellprobe“ des Modells in der Kulisse erfolgen. Durch die Ebenen in PhotoShop lassen sich Modell und Hintergrund unabhängig voneinander verschieben bzw. auch noch skalieren. Wenn dann alles von den Proportionen her so weit passt, dann wird unter das Auto noch ein Schatten gemalt und das Kulissenbild partiell weichgezeichnet, um den typischen Tiefenschärfe-Eindruck eines Fotos zu erzeugen, welches mit weit geöffneter Blende aufgenommen worden ist. (Das bringt auch den Vorteil, dass kein Detailreichtum im Hintergrund von Vordergrundmotiv ablenken kann.)

Was jetzt noch fehlt, das ist der generelle Farbeindruck bzw. die Angleichung von Modell und Kulisse. Eingangs wurde ja schon erwähnt, dass eine Situation der frühen Sechziger Jahre wiedergegeben werden soll, insofern müssen die Farben hier natürlich wesentlich gedämpft werden. Ein leichter „Schnuddel-Look“ passt eigentlich ganz gut zu einem solchen Ambiente und die Kontraste im Bild sind antürlich auch noch viel zu hoch. Das sind aber alles Dinge, die sich bei diesem Motiv mit relativ geringem Aufwand erledigen lassen, so dass am Ende eigentlich nur noch das Logo von HAHLMODELLE.DE auf das Bild muss und ich fertig bin. Resultat siehe oben.

Fazit: Nach vielen misslungenen Versuchen wird das mein letzter Versuch in dieser Richtung gewesen sein. Es ist zwar verführerisch, die Kulissenbilder in EEP beliebig auf das Modell hin anpassen zu können, gleichwohl wirken die mir in EEP zur Verfügung stehenden Immobilien zu „künstlich“, als dass sie mir wirklich rundherum gefallen würden. Natürlich könnte ich auch für EEP auf Einkaufstour gehen und mir bessere Modelle anschaffen, aber das Geld würde mir dann für Opelmodelle fehlen. Also werde ich mir zukünftig anders behelfen müssen…

Outtakes

Hier noch drei Beispiele für Versuche, bei denen ich dann die Arbeit daran eingestellt habe:

 

Rekord B Coupé vor Bürogebäude

Rekord B Coupé vor Bürogebäude

Admiral B vor Bürogebäude

Admiral B vor Bürogebäude

Rekord C Servicewagen mit Trailer und Kadett A Cabriolet vor Tankstelle

Rekord C Servicewagen mit Trailer und Kadett A Cabriolet vor Tankstelle