Opel Kadett E PickUp

hahlmodelle.de | Opel Kadett E PickUp

Veränderung eines Caravans in einen PickUp

VorbildOpel Kadett E PickUp
BasismodellOpel Kadett E Caravan, 1:43, Ixo, rot, #105 aus der Opel Collection von Eaglemoss
Zeitraum08.09.2021-25.09.2021
Modellauto | hahlmodelle.de | Umbau: Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp
Modellauto | hahlmodelle.de | Umbau: Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp

Offiziell gab es von Opel keinen PickUp vom Kadett E. Kamei hatte einmal ein Konzept namens „Kamei Multicar“ vorgestellt aber das war es dann auch damit. Einige verschiedene private Umbauten zu PickUps sind bekannt und existieren zum Teil noch heute. Ich habe das zum Anlass genommen, einmal das Thema „Opel Kadett E PickUp“ frei zu interpretieren – ohne ein konkretes Vorbild dafür zu haben, weil mir bei allen mir bekannten Vorbildern irgendwelche Dinge dann doch nicht so recht gefallen haben. Mein PickUp sollte daher stilmäßig eher ein wenig an die Modelle „Holden Utility HJ“  oder „Chevrolet El Camino“ angelehnt sein. Zudem sollte er eher im Stile eines Showcars denn als Arbeitstier daherkommen.

Auch beim dritten Umbau eines Kadett E wurde wieder ein roter Kadett E Caravan aus de Opel Collection als Basis genommen.

Wenn man einen PickUp als (Klein-) Laster ansieht, dann war auch hier wieder das Zerlegen und Entlacken aller Laster Anfang. Und dann kam die Laubsäge mit dem Metallsägeband zum Einsatz… Das Dach wurde hinter der B-Säule abgetrennt und inklusive der C- und D-Säulen in Höhe der Fensterlinien sauber vom Rest der Karosserie getrennt. Anschließend wurde vom Dachtorso der hintere Teil mit den D-Säulen und der halben Heckklappe abgetrennt und hinter den B-Säulen wieder an der Karosserie befestigt. Somit hatte ich dann eine Fahrerkabine mit etwas Platz hinter den Vordersitzen und kleinen seitlichen Dreiecksfenstern. Einiges an Spachtelarbeiten und Schleifen sorgte für ordentliche Übergänge zwischen den unterschiedlichen Dachpartien und den ehemaligen D-Säulen zu den seitlichen Ladewänden.

hahlmodelle.de | Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp: Karosserie
hahlmodelle.de | Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp: Karosserie

Grundieren, Schleifen und zweifarbige Lackierung in schwarz mit roten Applikationen waren die nächsten Arbeitsschritte. Zeitgleich musste mein schrottiger Hostaro Manta B CC seine Felgen opfern, damit diese in schwarz, rot und Chrom passend lackiert werden konnten. Auch der hinter der Fahrerkabine aufragende verchromte Überrollbügel entstand während diverser Wartezeiten. Dazu verwendete ich 2mm Rundstäbe, die passen zusammengeklebt wurden. Die aufgesetzten Scheinwerfer spendierte ein Darda-Buggy aus der Schrottkiste. Für die Front entstand ein passender kleiner Chrombügel als Rammschutz aus einer Büroklammer.

hahlmodelle.de | Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp: Karosserie und Anbauteile
hahlmodelle.de | Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp: Karosserie und Anbauteile

Da die originale Heckscheibe weiterverwendet werden sollte, der untere Teil der (ursprünglichen) Heckklappe aber am Rest der Karosserie verblieben war, musste unterhalb der später wieder einzusetzenden Heckscheibe eine zusätzliche Trennwand aus einer Kunststoffplatte passend zurechtgeschnitten und eingeklebt werden. Somit wurde jetzt also das Modellteil mit der ehemaligen Inneneinrichtung bearbeitet und immer wieder probeweise mit der Metallkarosserie zusammengesteckt, um Passgenauigkeiten zu erreichen. Danach konnte das Innere der offenen Ladefläche mit etwas verkleidet werden, was ungefähr nach Alu-Riffelblech aussieht. Da ich in 1:43 kein ausreichend strukturiertes Riffelblach gefunden habe, plünderte ich unsere gelbe Abfalltonne und bediente mich an der Metallfolie, mit der die Margarine von „Lätta“ versiegelt ist – das passte vom optischen Eindruck her perfekt! Zudem ließ sich die Folie hervorragend schneiden, falzen und biegen und behielt dennoch ihre geprägte Struktur. Die Befestigung an der Karosserie sowie der eingezogenen neuen halbhohen Rückwand erfolgte durch Verkleben. Da alles Biegen der Folie dennoch Grenzen hatte, entschloss ich mich, die Radkästen über die komplette Länger der Ladefläche links und recht zu verlängern und sie als (verschließbare) Aufbewahrungsboxen zu gestalten, deren mattrot lackierte Sitzflächen hochgeklappt werden können. Nachdem die Ladefläche fertig gestaltet war, wurde die Heckscheibe eingesetzt und vollflächig mit einem teiltransparenten ausgedrucktem Decal beklebt, um den Eindruck einer folierten Heckscheibe zu erzeugen.

Die farbliche Gestaltung des Innenraums mit roten Sitzen war dann das Ende aller Farbpanscherei, jetzt mussten nur noch die Verglasung für die neuen kleinen Dreicksfenster passend zugeschnitten und in die Karosserie eingeklebt werden, bevor es dann an den finalen Zusammenbau ging.

hahlmodelle.de | Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp: Innenraum und Ladefläche
hahlmodelle.de | Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp: Innenraum und Ladefläche

Fazit: Dieser Umbau war eigentlich von Anfang an genau durchgeplant hat sich aber mitunter ganz tapfer versucht zu wehren. Letztlich konnte ich mich mit meinen Vorstellungen aber durchsetzen.

hahlmodelle.de | Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp: Ansichten
hahlmodelle.de | Opel Kadett E Caravan zu Opel Kadett E PickUp: Ansichten

Weitere Eigen-Umbauten